Bücher

Roman. ISBN 978-3-940884-95-4

Sturm und Stille

Am gefährlichen Felsenriff vom Cap Fréhel begegnen sich die unkonventionelle Nina und der überzeugte Junggeselle Martin; eine leidenschaftliche wie auch schwierige Beziehung nimmt ihren Lauf.  Beide suchen Nähe, fühlen sich gleichzeitig von ihr aber auch eingeengt. Nina entzieht sich Martins Besitzanspruch, er fühlt sich zunehmend von ihr hintergangen, vor allem, als sie ihm eröffnet, dass sie schwanger ist.

Als ihr Kind dann bei einem Unfall ums Leben kommt, zieht es ihnen beiden in unterschiedlicher Weise den Boden unter den Füßen weg. Nina verfällt einer apathischen Trauer, Martin hingegen betäubt sich mit Affären, stellt aber fest: in allen anderen Frauen sucht er doch nur Nina, sucht zu verstehen, was passiert ist und warum.


Roman. ISBN 978-3-940884-95-4

am falschen Ort

Die Tage verlieren ihre Bedeutung, Zeit und Ablauf betreffend. Einzig der Augenblick ist es, der für Arno zählt. Der Augenblick mit Senta. So ist es gewesen, seit er sie vor vielen Jahren zum ersten Mal getroffen hat. Das Behalten und Vergessen von Worten und Dingen ist für ihn bedeutungslos, gemessen an der Tatsache, dass er und Senta einander nahe sein können. So lange, bis er loslassen muss. Er hat Angst vor diesem Tag, an dem er sie endgültig gehen lassen muss, und doch hat er ihn genau vor Augen, an jedem neuen Tag…


Roman. ISBN 978-3-940884-95-4

nur einen Sommer lang

Ihr Blick fiel im Halbdunkel auf einen Koffer. Er stand in einer Ecke und sah aus, als würde er nicht dorthin gehören, als würde er nirgendwo hingehören. Obwohl Maren wusste, dass es ihr Koffer war, starrte sie ihn an, als hätte ein Fremder sich in der Nacht einen Zutritt zu ihrer Wohnung verschafft. Dann holte die Wirklichkeit sie ein, und der Koffer war ein Teil davon. Er wurde zum einzigen Mitwisser einer überstürzten Reise, deren Ziel er noch nicht kannte…


Roman. ISBN 978-3-940884-95-4

Leseinformation zur Anthologie

32 Autorinnen und Autoren berichten über das Schreiben und die Orte, an denen sie schreiben. Über Lesungen und das, was man dabei so erleben kann.